Garantiezinssenkung in der PKV

Heute bin ich mal wieder auf einen interessanten Artikel gestoßen. Es geht um die Garantiezinssenkung in der privaten Krankenversicherung. Dieses Thema steht unter „Insidern“ ja schon etwas länger auf der Agenda. Zum Vergleich: der Garantiezins in der Lebensversicherung steht aktuell bei 1,75%. In der Krankenversicherung wird zurzeit noch mit 3,5% kalkuliert und das bei sehr niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt. Sollte es zu einer Absenkung des Zinssatzes kommen, würde das natürlich mit ganz erheblichen Beitragssteigerungen einhergehen. Auf der anderen Seite kann die PKV sicherlich nicht auf Dauer den Kapitalmarkt ignorieren. Letztlich würden so auch wieder die sogenannten Überzinsen erwirtschaftet und diese kommen bekanntlich jedem privat Versicherten im Alter wieder zugute.

Für mich wäre das auch ein weiterer Schritt in Richtung Qualitäts PKV, da immer noch viel zu viele Krankenversicherungen über den Preis verkauft werden.

Ich bin mal gespannt, ob die Absenkung brancheneinheitlich passiert oder ob nur einige Versicherer anpassen. Immerhin führt das zusammen mit der Einführung der Unisextarife zu erheblichen Beitragserhöhungen im Neugeschäft, insbesondere natürlich bei Männern.

2 Pings

  1. […] senken werden, wird es auch bei Frauen wenig Anpassung nach unten geben (siehe auch hier: Rechnungszins in der PKV). Viele Vermittler haben nun diese Argumente genutzt und das Schlagwort […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

css.php