«

»

Jul 21

Beitragsanpassungen in der Krankenversicherung (auch für Beamte)

Auch in diesem Jahr wird es wieder Beitragsanpassungen bei vielen privaten Krankenversicherungsunternehmen geben. Auch Beamtentarife werden diesmal angepasst. Im letzten Jahr hatte die Debeka eine recht hohe Beitragsanpassungen bei den Beamten. Zusätzlich wurde die Beitragsrückerstattung in vielen Tarifen gekürzt. Welche Versicherungsgesellschaften in diesem Jahr anpassen können wir noch nicht mit Sicherheit sagen. Normalerweise halten sich die Krankenversicherer auch immer recht lange sehr bedeckt. Ein Indiz sind oftmals die sogenannten Beitragsgarantien, d.h. der Versicherer teilt mit welche Tarife in der Krankenversicherung nicht angepasst werden. Diese Tarife bleiben also im Neu- und Bestandsgeschäft beitragsstabil. Als erfahrener Versicherungsmakler für die Krankenversicherung können wir hieraus jedoch gewisse Ableitungen treffen. Tarife für die es keine Garantien gibt, werden häufig angepasst. Wir werden deshalb auf unserer Homepage und sicherlich auch auf diesem Blog über aktuelle Entwicklungen informieren.

Wann und warum wird überhaupt eine Krankenversicherung angepasst? Hierzu haben wir schon im letzten Jahr einige Informationen zu Beitragsanpassungen zusammengestellt.

Lohnt es sich bei einer Beitragsanpassung über einen Versicherungswechsel nachzudenken? Diese Frage stellt sich natürlich auch für den Beamten bei einer Anpassung in der privaten Krankenversicherung. Es gibt jedoch viele Dinge zu beachten, so dass ein Wechsel oftmals nicht sinnvoll ist. Über Vor- und Nachteile werden wir hier auch noch informieren.

Generell gibt es natürlich bei einer Krankenversicherung für Beamte viele Leistungspunkte zu beachten. Bei Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>